Mehr

Schlacht um Runeterra - Regeln

ZexZex
War dieser Beitrag hilfreich?
11 von 11 fanden dies hilfreich

Die Schlacht um Runeterra

Drittes Gefecht

Während des Turniers

Anhang A

Anhang B


Die Schlacht um Runeterra ist ein Turniererlebnis für Spielerinnen und Spieler von League of Legends, in dem du dich mit anderen Teams aus dem deutschen Sprachraum messen kannst, ganz gleich, wie hoch du die Rangliste schon erklommen hast. Ab Stufe 30 kannst du einfach auf der Battlegrounds-Website ein fünf- bis neunköpfiges Team zusammenstellen und dieses dann zum Wettbewerb anmelden.

Die Schlacht um Runeterra

Die Schlacht um Runeterra gliedert sich in drei Gefechte, die als voneinander unabhängige Turniere abgehalten werden, sowie einen finalen Endkampf, zu dem die Teams eingeladen werden, die sich über alle Gefechte hinweg am besten geschlagen haben.

 

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler und Spielerinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die mindestens 16 Jahre alt sind und Beschwörerlevel 30 erreicht haben, sofern sie nicht aus anderen Gründen vom Turnier ausgeschlossen sind - genaueres dazu siehe Anhang A. Ein gültiges Team besteht aus mindestens fünf teilnahmeberechtigten Mitgliedern.

Um an einem Turnier teilzunehmen, musst du auf der Riot-Turnier-Plattform Mitglied in einem gültigen Team sein bzw. eines erstellen. Der Teamleiter muss das gültige Team dann noch zur Schlacht um Runeterra anmelden, die Teamerstellung über die Turnier-Plattform allein reicht dafür noch nicht. Du kannst Mitglied von mehreren Teams sein, aber nur mit einem am gleichen Turnier teilnehmen.

Während der Anmeldephase kann das Team beliebig verändert werden, solange es zum Turnierstart gültig ist. Nach Turnierstart können nur zu bestimmten Zeiten Mitglieder hinzugefügt, aber keine entfernt werden siehe hierzu mehr bei Teamaufstellung, und dies auch nur, solange das Team weniger als die maximal möglichen neun Spieler enthält.

Gefechte (Qualifikationsturniere)

Im Zug der Schlacht um Runeterra finden drei Gefechte statt. Diese sind voneinander unabhängige Turniere, bei denen die Teams Punkte sammeln, die später für die Teilnahme am Finalturnier relevant sind. Punkte werden nach folgendem Schema vergeben:

  • Jedes verlorene Spiel = 10 Punkte (außer Niederlagen durch Nichtantreten)
  • Jedes gewonnene Spiel = 30 Punkte (inklusive Freilose)

Während der Gruppenphase werden diese Punkte für Siege im Gewinner-Bracket (nach der ersten Runde) verdoppelt. Diese Verdoppelungen werden erst nach Ende jeder Gruppenphase berechnet. .

Zusätzlich gibt es für die bestplatzierten Teams jedes Gefechts noch Extrapunkte:

  • 5. bis 8. Platz = 20 Extrapunkte
  • 3. bis 4. Platz = 30 Extrapunkte
  • 2. Platz = 50 Extrapunkte
  • 1. Platz = 100 Extrapunkte

Nach den drei Gefechten werden die Teams, die insgesamt die meisten Punkte erreicht haben, zu einem Finalturnier eingeladen. Dabei werden die Punkte jedes Teams aus allen drei Gefechten zusammengezählt. Die Chance sich für das Finalturnier zu qualifizieren steigt also, wenn ihr an allen Gefechten teilnehmt.

Der Spielmodus während der ganzen Schlacht ist Kluft der Beschwörer, 5 gegen 5, Turnierauswahl. Alle weiteren Details zu den einzelnen Gefechten sowie dem Finalturnier werden jeweils vor Turnierstart veröffentlicht.

 

Drittes Gefecht

Zeitplan

Das Dritte Gefecht (Qualifikationsturnier) findet von 3. Juni bis 30. Juli 2017 statt. Die Anmeldung ist vom 11.05.2017 bis (inklusive) zum 31.05.2017 geöffnet.

Gruppenphase

Die Gruppenphase findet im Doppel-K.O.-System statt (siehe Anhang B). Alle Spiele sind Bester-aus-1. Die Runden enden jeweils Samstag und Sonntag um 18 Uhr - Dies ist somit der spätestmögliche Zeitpunkt, das Spiel zu starten. Spiele können, sobald ihr den Turniercode erhalten habt, zu jedem früheren Zeitpunkt gestartet werden; für Verschiebungen nach den genannten Zeitpunkt ist die Genehmigung eines Adjudicators notwendig (mehr dazu hier).

Das Finale der Gruppenphase besteht aus maximal zwei Spielen, in denen das Team aus dem Gewinnerbracket nur ein Spiel, das Team aus dem Verliererbracket aber beide Spiele gewinnen muss, um in die Endrunde einzuziehen.

Endrunde

Die Sieger aus den Gruppen werden in die Endrunde übernommen. Diese findet im einfachen K.O.-System statt. Alle Spiele sind Bester-aus-3. Die Runden finden jeweils Samstag und Sonntag statt.

In der Endrunde gelten neue Spielzeiten:

  • linke Seite des Turnierbaums 15 Uhr
  • rechte Seite des Turnierbaums 18 Uhr

Jede Runde werden mindestens zwei Matches (eines um 15 Uhr, eines um 18 Uhr) ausgewählt, die auf Twitch live übertragen und kommentiert werden. Die Teams sind verpflichtet, bei der Organisation dieser Streams mit den Adjudicators und den Kommentatoren zu kooperieren.

Das Finale des Gefechts wird in einem Bester-aus-5 ausgetragen.

Preise

Die Anzahl der mit Preisen ausgezeichneten Teams beim ersten Gefecht hängt von der Anzahl der teilnehmenden Teams ab.

Eine Übersicht der RP-Preise abhängig vom Umfang des Turniers findet ihr nachfolgend.

 

 

<101 Teams

101–300 Teams

301–1.000 Teams

1.001–4.000 Teams

>4.000 Teams

1.

5.000 RP

5.000 RP

5.000 RP

5.000 RP

6.000 RP

2.

3.000 RP

3.000 RP

4.000 RP

4.000 RP

4.500 RP

3.–4.

2.000 RP

2.000 RP

3.000 RP

3.000 RP

3.000 RP

5.–8.

1.000 RP

1.000 RP

2.000 RP

2.000 RP

2.500 RP

9.–16.

 

500 RP

1.000 RP

1.500 RP

2.000 RP

17.–32.

     

500 RP

1.000 RP

1.500 RP

33.–64.

         

500 RP

1.000 RP

65.–128.

             

500 RP

Alle Spieler, die mindestens bei einem Spiel mitgespielt haben, erhalten zusätzlich einen 4-Siege-EP-Boost. Preisberechtigt sind alle Teammitglieder, die an mindestens einem Spiel teilgenommen haben.

Außerdem gibt es am Ende der Schlacht um Runeterra eine besondere Belohnung für Teams, die in jedem Gefecht mitgespielt haben und zu jedem ihrer Spiele angetreten sind, also nie durch Disqualifikation oder Nichterscheinen ausgeschieden sind.


Während des Turniers

 

Spielen im Turnier

Die Teilnehmer haben sich fair und sportlich zu verhalten und müssen mit allen Abläufen vertraut sein. Die Abläufe werden im folgenden erklärt.

Spielzeit

In der Gruppenphase ist der offizielle Spieltermin einer Runde jeweils Samstag und Sonntag um 18 Uhr. Es ist aber möglich, diesen Termin nach Absprache mit dem gegnerischen Teamleiter nach vorne zu verlegen. Wir raten euch, jeden Termin von einem Adjudicator bestätigen zu lassen, damit es später zu keinen Missverständnissen kommt.

Das Spiel kann in Absprache mit einem Adjudicator auch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Aus organisatorischen Gründen ist dies jedoch nur für den Sonntagstermin möglich. In der Endrunde ist für jegliche Verschiebungen die Einwilligung eines Adjudicators notwendig.

Für Terminverschiebungen sollte allgemein das Forum genutzt werden. Einer der Teamleiter kann hier einen Thread anlegen, in dessen Titel bestenfalls schon ersichtlich ist, dass eine Terminverschiebung gewünscht ist und welches Team diese anstrebt. In diesem Thread sollte der Teamleiter des anderen Teams die Verschiebung noch einmal mit eigenen Worten wiederholen. Ein Adjudicator wird zeitnah darauf antworten und den neuen Termin bestätigen, wenn dieser in Ordnung ist. Durch die Bestätigung des Termins durch den Adjudicator wird die Verschiebung offiziell. Wird die Verschiebung nicht bestätigt, gilt weiterhin der zuletzt gültige Spieltermin, an welchen sich beide Teams zu halten haben.

Bitte beachte, dass die Regelung zum Nichterscheinen sich nur auf die offiziell angesetzte bzw. bestätigte Spielzeit bezieht.

Wir empfehlen, dass die Teams bereits 10 Minuten vor Start online sind, damit ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um die Turnierlobby zu betreten und sich bereit zu machen. Zur veranschlagten Zeit müssen sich je Team 5 Spieler in der Lobby befinden. Vier Spieler oder weniger stellen kein gültiges Team dar.

Befindet sich ein Team 10 Minuten nach Beginn der offiziellen Turnier-Startzeit nicht vollständig und in gültiger Aufstellung in der Spiellobby, so sollte das anwesende Team vollständig in der Lobby bleiben und nach weiteren 5 Minuten (18:15 Uhr) auf der Übersichtsseite des Matches überprüfen, ob das Ergebnis korrekt eingetragen wurde. Wenn das nicht der Fall ist, kann auf der gleichen Seite im Chat mit Hilfe des “Problem melden”-Buttons ein Adjudicator zu Hilfe gerufen werden. Erst, wenn das Matchergebnis korrekt eingetragen ist, sollte die Lobby verlassen werden.

Ein Sieg durch Nichterscheinen wird allerdings nur zur offiziell eingestellten Spielzeit automatisch erfasst - Wurde das Spiel verschoben, muss ein Adjudicator hinzugezogen werden, um das Ergebnis zu bestätigen.

Ein Match spielen

Jedes Team muss die erforderliche Anzahl an Matches der Reihe nachdirekt nacheinander spielen, um den Gewinner der Runde zu ermitteln. Wenn für das Match beispielsweise Bester-aus-Drei gilt, müssen beide Teams die zwei (oder drei) Spiele absolvieren, die notwendig sind, um den Gewinner der Runde zu bestimmen. Zwischen den Spielen können bis zu 15 Minuten Pause gemacht werden.

Vor Beginn jeder Runde erhalten alle Teammitglieder eine Email, in welcher dem Team die blaue (bzw. linke) oder rote (bzw. rechte) Spielseite zugewiesen wird. Diese Zuteilung wird durch Zufall bestimmt. Wenn in einer Runde mehr als ein Spiel gespielt werden muss, um das Matchresultat zu bestimmen (z.B. bei einem Bester-aus-Drei), sollte nach jedem Spiel die Seite gewechselt werden. Die Seiten können jedoch jederzeit getauscht werden, wenn beide Teams zustimmen..

Ein Match ist auch dann gültig, wenn mit einer anderen Seitenbelegung gespielt wird. Achtet also darauf, dass ihr mit der Seitenwahl einverstanden seid, bevor ihr das Spiel startet.

Turniercode

In allen Battlegrounds-Turnieren ist es zwingend erforderlich, jedes Spiel mit dem vorgegebenen Turniercode für die jeweilige Runde zu spielen.

  • Die Teamleiter erhalten den jeweiligen Turniercode für die aktuelle Runde per Mail.
  • Über die Battlegrounds-Website kann dieser ebenfalls vom gesamten Team eingesehen werden.

 

Teamaufstellung

Als Teamaufstellung wird die komplette Liste der während eines Turniers in ein Team eingeschriebenen Spieler bezeichnet. Ein Team muss aus mindestens fünf und höchstens neun Spielern (inklusive Ersatzspielern) bestehen.

  • Ein Spieler darf während des Turniers nur in einem einzigen Team spielen.
  • Zwischen Runden, das heißt nach Ende der aktuellen Runde und vor Erstellung der Folgerunde durch Generierung neuer Turniercodes, kann der Teamleiter offene Positionen im Team füllen.
    Genauer heißt das, dass zu folgenden Zeiten Spieler einem Team zwischen den Runden hinzugefügt werden können. Sollte das nicht klappen, soll sich der Teamleiter rechtzeitig über Facebook oder das Forum bei den Adjudicators melden, damit diese bei der Problembehebung behilflich sein können.
    • Samstags etwa ab 19:10 Uhr bis 22:00 Uhr
    • Sonntags etwa ab 19:10 Uhr bis Mittwochs um 20:00 Uhr
  • Nach Ende der Registrierung wird die Möglichkeit, Spieler aus dem Team zu entfernen, bis zum Ende des Turniers deaktiviert..

Ein Team kann auf jeden beliebigen Spieler aus der Teamaufstellung für ein Spiel zurückgreifen. Auch zwischen den einzelnen Spielen eines Matches können Spieler ausgetauscht werden.

 

Spielpausen

Eine Spielunterbrechung ist eine Möglichkeit, während eines Turniers größere Schwierigkeiten zu beheben, die im laufenden Spiel nicht behandelt werden können. Jedes Team hat eine maximale Pausenzeit von 15 Minuten.

Teams dürfen ein Spiel nur dann unterbrechen, wenn …

  • … gerade nicht gekämpft wird.
  • … durch die Unterbrechung kein unfairer Spielvorteil für ein Team entsteht
  • … um Weiterspielen zu können ein Problem behoben werden muss.
    • … ein Spieler Hardwareprobleme hat.
    • … ein Spieler technische Probleme oder einen Stromausfall hat.
    • … ein Spieler Verbindungsprobleme hat.

Wird das Spiel unterbrochen, muss das gegnerische Team unverzüglich über die Gründe für die Unterbrechung informiert werden.

Jegliche Streitigkeiten der Teams untereinander müssen während der Unterbrechung geklärt werden. Falls nötig, können die Teams einen Adjudicator kontaktieren, der über die nächsten Schritte entscheidet. Wir empfehlen, dass Screenshots der Spielsituation inklusive des Chats während einer Pause gemacht werden, damit ein Adjudicator im Fall von Problemen die Situation gut erkennen und darüber entscheiden kann.

Sollte ein Team das Match nicht fortsetzen können (z.B. weil ein Spieler dauerhaft getrennt wurde), so kann ein Adjudicator eine Wiederholung des Spiels ansetzen. In einem solchen Fall müssen beide Teams dieselben Spieler erneut einsetzen, mit Ausnahme des Spielers, bei dem das Problem auftritt (die endgültige Entscheidung darüber liegt beim Adjudicator).

Beide Teams müssen ihre Bereitschaft, weiterzuspielen, bekanntgeben, bevor das Spiel fortgesetzt werden darf.

Wurde ein Spiel pausiert, so müssen alle teilnehmenden Spieler nach Ende des Spiels solange  eingeloggt bleiben, bis die Situation durch den Adjudicator geklärt werden kann.

 

Unangemessene Sprache

  • Spieler müssen sich an den Weg der Beschwörer halten.
  • Ein Teammitglied darf sich zu keiner Zeit obszön, unflätig, vulgär, beleidigend, drohend, ausfällig, verleumderisch, ehrenrührig, verunglimpfend, oder in sonst einer Weise anstößig oder verwerflich äußern,oder während eines Matches oder im Umfeld Hass schüren, aufwiegeln oder sich diskriminierend verhalten.

 

Disqualifikationen

Für folgende Vergehen und Verhaltensweisen kann ein Adjudicator die Disqualifikation eines Spielers oder des kompletten Teams beschließen:

  • Teams, die Hacks, Cheats u.ä. benutzen.
  • Teams, die unsportliches Verhalten zeigen oder sich nicht an den Weg der Beschwörer halten.
  • Teams, welche mit einem oder mehr Spielern antreten, die sich nicht in der Teamaufstellung befinden.
  • Spieler, die nicht der ursprüngliche Kontobesitzer sind, aber unter dessen Beschwörernamen antreten
    (einschließlich geteilter Konten).
  • Absichtliches Feeding oder Verschenken eines Spiels, um das andere Team gewinnen zu lassen.
  • Die bewusste Ausnutzung von Bugs, Bots usw.
  • andere Verstöße gegen diese Regeln
  • Der Adjudicator entscheidet über alle weiteren Belange, die hier nicht erfasst sind.

Ein disqualifiziertes Team verliert jeden Anspruch auf Preise.

 

Adjudicators

Die Adjudicators sind die Schiedsrichter der Schlacht um Runeterra. Sie entscheiden bei allen Streitigkeiten, setzen Strafen bei Regelverletzungen fest und sind für die Organisation des Turniers verantwortlich. Adjudicators sind die höchste Instanz des Turniers, damit haben sie das letzte Wort in allen Belangen und können Entscheidungen treffen, die nicht ausdrücklich in diesen Regeln behandelt werden. Ihre Entscheidungen sind endgültig und müssen akzeptiert werden. Der offizielle Riot-Support hat nichts mit diesem Turnier zu tun und kann dementsprechend keine Auskünfte geben.

Im Client und in den Turnierlobbies sind die Adjudicators erkennbar an ihrem Beschwörerkonto ohne gespielte Spiele auf Level 15 und mit einem “Adj” vor ihrem Namen.

Adjudicators sind über die Chats auf der Battlegrounds-Seite erreichbar. Bei einem Klick auf den “Problem melden”-Button werden sie benachrichtigt und es meldet sich schnellstmöglich jemand im Chat - bedenkt aber, dass es außerhalb der Spielzeiten nicht immer jemand verfügbar sein kann.

Die Adjudicators sind auch erreichbar im Forum zur Schlacht um Runeterra (erkennbar an der Trillerpfeife und dem lila Namen), auf Facebook und Twitter.

Sollten Unstimmigkeiten zwischen Informationen aus verschiedenen Dokumenten, Ankündigungen oder E-Mails auftreten, so ist es die Verantwortung des Teamcaptains, sich bei einem Adjudicator zu informieren.

 

Anhang A

 

Teilnahmeberechtigt

Jeder Beschwörer mit einem aktiven League of Legends-Konto (mindestens Stufe 30), der derzeit nicht gesperrt ist, darf an offiziellen Turnieren teilnehmen.

 

Ausnahmen:

  • Personen, denen die Teilnahme ausdrücklich durch Riot Games untersagt wurde
  • Jeder, der nicht teilnehmen darf aufgrund von:
    • lokalen Gesetzen
    • Vorschriften der Turnierorganisatoren
    • Vorschriften des Besitzers des Veranstaltungsorts
  • Mitarbeiter von Riot, Vertragspartner und Zeitarbeiter, die für Riot Games arbeiten
  • Organisatoren des Turniers dürfen nicht an den von ihnen betreuten Veranstaltungen teilnehmen.

 

Herkunftsbeschränkung

Um an der Schlacht um Runeterra teilzunehmen, muss ein Spieler entweder:

  • Staatsbürger von Deutschland, Österreich oder der Schweiz sein und einen gültigen Personalausweis/Pass besitzen,
  • dauerhafter Einwohner eines dieser Länder sein und einen Studentenausweis, einen Dauerarbeitsvertrag oder einen unterschriebenen Mietvertrag vorlegen können oder
  • sich über 90 aufeinanderfolgende Tage vor der Veranstaltung (den Veranstaltungstag inbegriffen) in einem dieser Länder aufgehalten haben.

 

Altersbeschränkung

Beschwörer über 18 Jahre dürfen ohne besondere Anforderungen an Battlegrounds-Turnieren teilnehmen.

Beschwörer, die 16 oder 17 Jahre alt sind und an einem Turnier teilnehmen möchten, müssen eine unterzeichnete Einverständniserklärung der Eltern vorweisen, die vor dem Startdatum des Turniers unterschrieben wurde. Dieses Dokument wird während des Turniers zusammen mit dem Ausweis überprüft.

Der Teamleiter ist verantwortlich dafür zu überprüfen, dass jedes Mitglied seines Teams (Ersatzspieler eingeschlossen) teilnahmeberechtigt ist, das Mindestalter (16+) erreicht hat und die nötigen Dokumente vorweisen kann (Nachweis des Wohnortes und – im Falle von Minderjährigen – die unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern).

 

Anhang B

Das Prinzip hinter dem doppelten K.O.-System ist es, dass man erst ausscheidet, wenn man zwei Spiele verloren hat. Dazu wird nach der ersten Runde ein zweiter, unterer Turnierbaum eingeführt, in dem die Teams, die bereits ein Match verloren haben, jede Runde erst unter sich und dann gegen die jeweiligen Absteiger aus dem oberen Baum spielen, wie in folgender Grafik zu sehen ist.

 

Das Finale zwischen Team A und P ist dabei ein besonderer Fall. Es wird nur gespielt, wenn im ersten Spiel dieser beiden Teams das Team aus dem unteren Baum (in diesem Fall Team A) gewinnt. Team P hat davor noch kein Spiel verloren und hat daher das Anrecht auf eine “zweite Chance”.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
11 von 11 fanden dies hilfreich