Fehlerbehebung bei Verbindungsproblemen

Picture of Horse
War dieser Beitrag hilfreich?
406 von 1372 fanden dies hilfreich

Wenn Verbindungsprobleme auftreten, ist die Verbindung von deinem Computer zu einem League of Legends-Server gestört. Das kann zufällig während der Champion-Auswahl passieren, im Login-Bildschirm und sogar mitten in einem Match. Nachfolgend findest du eine Liste häufiger Symptome, die mit Verbindungsproblemen einhergehen.


  • Du hast während eines Matchs die Meldung Verbindungsaufbau erhalten.
  • Du hast eine Firewall-Fehlermeldung erhalten.
  • Du hast Probleme mit durchgängigen Verzögerungen oder Verzögerungsspitzen.
  • Du kannst das Spiel nicht herunterladen oder aktualisieren.
  • Du erhältst eine Fehlermeldung beim Einloggen, die nichts mit deinen Zugangsdaten zu tun hat.
  • Du hast die Fehlermeldung Verbindung zum PvP.net verloren (oder NO_GROUP_FOUND) erhalten.
  • Der Ton in deinem Spiel wird häufig unterbrochen.
  • Du erhältst die Fehlermeldung Unbekannter Fehler.
  • Du erhältst eine Fehlermeldung von Maestro.
  • Du kommst nie bis zur Champion-Auswahl, aber deine Freunde, mit denen du dich in einer Warteschlange befindest, schon.
  • Die Seite des Haupt-Clients ist nach dem Einloggen pechschwarz.
Das Hextech Repair Tool kann eine Vielfalt an ärgerlichen Verbindungsproblemen beheben. Hier kannst du es herunterladen und mehr über das Tool erfahren!

   




  • Aktueller Serverstatus

    Bevor du versuchst, das Problem zu lösen, lohnt es sich, den aktuellen Status des League of Legends-Servers, auf dem du dich einloggen möchtest, zu überprüfen. Die nachfolgenden Links bringen dich ins Serverstatus-Forum der jeweiligen Regionen:


    WECHSELN AUF EINE KABELGEBUNDENE VERBINDUNG

    Aufgrund möglicher Einflüsse aus der Umgebung und durch andere Funksignale gestaltet sich die Fehlersuche bei kabellosen Verbindungen manchmal etwas schwierig. Dies führt oft zu Latenzen und/oder Paketverlusten im Spiel. Um diesen Faktor aus der Liste möglicher Fehlerquellen zu streichen, empfehlen wir den Wechsel auf eine kabelgebundene (Ethernet-)Verbindung, sofern dies möglich ist.

    Wir wissen, dass viele Spieler eine kabellose Internetverbindung bevorzugen. Wir möchten aber gerne auf diesen Artikel hinweisen, der alles genau erklärt.

    Sollten dir sowohl eine kabelgebundene als auch eine kabellose Verbindung zur Verfügung stehen, kannst du über die kabelgebundene Verbindung die folgenden Schritte ausführen:

    Windows 7: http://support.microsoft.com/en-us/kb/2526067 


     

    Hilfe bei Problemen mit der Firewall

    Firewalls dienen zwei Zwecken: Sie blocken ein- und ausgehende Kommunikation. Durch das Blockieren EINGEHENDER Verbindungen werden externe „Hacker“ daran gehindert, sich Zugriff auf deinen Computer zu verschaffen, was meistens geschieht, indem sie eine Schwachstelle im Betriebssystem oder einer häufig verwendeten Anwendung ausnutzen.

    Die meisten Firewalls sind dazu da, die Nutzer vor sich selbst zu schützen. Das tun sie, indem sie AUSGEHENDE Verbindungen blockieren. Ausgehende Verbindungen werden durch Anwendungen, die in deinem Betriebssystem aktiv sind, geöffnet. Normalerweise sind sie harmlos. Webbrowser, League of Legends und Chatprogramme öffnen beispielsweise ausgehende Verbindungen.


    Deine Firewall aktualisieren

    Wir haben mit vielen Herstellern von Firewalls Kontakt aufgenommen und sie gebeten, League of Legends als harmlose Anwendung einzustufen und für League of Legends automatisch Ausnahmen zu gewähren. Möglicherweise benötigt deine Firewall einfach das neueste Update des Herstellers, um die Ausnahmen zu gewähren.

    Bitte beachte: Manche Firewalls erfordern ein aktives Abonnement, damit du die neuesten Updates erhältst.

    Liste von Firewall-Herstellern:


    Abschalten deiner Firewall:

    Der schnellste und einfachste Weg, dein Problem zu lösen, besteht darin, deine Firewall zu deaktivieren und zu deinstallieren.

    Deaktivieren der Windows-Firewall

    • Klicke auf Start.
    • Klicke auf Systemsteuerung.
    • Klicke auf System und Sicherheit.
    • Klicke auf Windows-Firewall.
    • Klicke auf Windows-Firewall ein- oder ausschalten (Bei diesem Schritt kann es notwendig werden, dass du das Administratoren-Passwort eingibst).
    • Unter jedem Netzwerktyp wählst du die Option Windows-Firewall deaktivieren .

    Deaktivieren von Firewalls von Drittanbietern

    Es ist wichtig, dass diese Softwarekomponenten in diesem Schritt vollständig deinstalliert werden. Es kommt vor, dass Firewalls auch dann noch Verbindungen blockieren, wenn sie deaktiviert sind. Wenn du die Ursache des Problems gefunden hast, kannst du diese Firewalls erneut installieren und sie korrekt konfigurieren, damit sie Verbindungen mit League of Legends zulassen.

    Deaktiviere die Firewall deines Routers (nicht empfohlen)

    Um die Firewall deines Routers zu deaktivieren, musst du auf deine Router-Konfigurationsseite gehen. Hierfür gibst du die IP-Adresse deines Standard-Gateways in die Adressleiste deines Browsers ein. Falls du nicht sicher bist, wie deine Standard-Gateway-IP oder die Zugangsdaten für deinen Router lauten, findest du hier eine lange Liste. Bitte beachte, dass es sinnvoller ist, Ports weiterzuleiten (siehe unten), als die Firewall deines Routers zu deaktivieren, da du sonst schädlichen Scripts und Schadsoftware ausgeliefert bist.


    Deiner Firewall von Hand Ausnahmen hinzufügen:

    Hier ist eine Liste ausführbarer Dateien, die du in die Ausnahmeliste deiner Firewall aufnehmen solltest:

    • C:\Riot Games\League of Legends\lol.launcher.exe
    • C:\Riot Games\League of Legends\RADS\system\rads_user_kernel.exe

    Spezieller Hinweis:

    Die folgenden drei ausführbaren Dateien befinden sich unter Umständen in abweichenden Verzeichnissen, abhängig von der aktuellen Version des Spiels. Die Abschnitte, die sich mit jeder Aktualisierung ändern, sind fett gedruckt.

    • C:\Riot Games\League of Legends\RADS\solutions\lol_game_client_sln\releases\(Neueste Version – z.B.: 0.0.0.xx)\deploy\League of Legends.exe
    • C:\Riot Games\League of Legends\RADS\projects\lol_air_client\releases\(Neueste Version – z.B.: 0.0.0.xx)\deploy\LolClient.exe
    • C:\Riot Games\League of Legends\RADS\projects\lol_launcher\releases\(Neueste Version – z.B.: 0.0.0.xx)\deploy\LoLLauncher.exe

    Zusätzliche Hinweise:

    Leider gibt es viele verschiedene Arten und Typen von Firewalls. Genau zu erklären, wie man jede einzelne von ihnen konfiguriert, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Du solltest dich vielleicht mit dem Hersteller deiner Firewall in Verbindung setzen, um die Ausnahmen für League of Legends korrekt einzustellen (du kannst dazu gerne die obige Liste verwenden!).

    Dieser Vorgang besteht im Grunde aus drei Schritten:

    • Rechtsklicke in deiner Taskleiste auf die Firewall und öffne Optionen oder Einstellungen.
    • Suche einen Reiter, der Ausnahmen/Erlaubnis/Anwendungen oder ähnlich heißt.
    • Füge alle oben aufgelisteten ausführbaren Dateien hinzu. Achte darauf, dass sie „Vollen Zugang“ oder eine gleichwertige Einstellung erhalten.


     

    Wechseln zu einem öffentlichen Domain Name Service (DNS)

    Das League of Legends-Startprogramm nutzt Serveraliase, bei denen es zu Verbindungsproblemen mit den Standard Domain Name Service (DNS)-Servern einiger Internetanbieter kommen kann. Wenn dein Startprogramm scheinbar nie mit dem Download eines Patchs beginnt, kann es helfen, in deinen Netzwerkeinstellungen auf öffentliche DNS-Server zu wechseln. Dies betrifft vor allem Spieler außerhalb der USA.

    BEACHTE: Durch die Änderung dieser Einstellungen kann es zu Problemen mit deiner Internetverbindung kommen, falls du für andere Zwecke bestimmte Netzwerkkonfigurationen verwendest. Du solltest alle alten Einstellungen und Informationen sichern, damit du bei Bedarf die Änderungen rückgängig machen kannst.


    Windows 8 und Windows 10

      • Drücke die Windows-Taste.
      • Tippe „Systemsteuerung“.
      • Wähle „Netzwerk und Internet“.
      • Wähle „Netzwerk- und Freigabecenter“.
      • Wähle „Adaptereinstellungen öffnen“ auf der Navigationsleiste links.
      • Rechtsklicke auf deinen Netzwerkadapter und wähle „Eigenschaften“.
      • Wähle Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) an und öffne die „Eigenschaften“.
      • Ändere unten „DNS-Serveradresse automatisch beziehen“ zu „Folgende DNS-Serveradressen verwenden:“.
      • Trage die folgenden DNS-Server in jeweils eine leere Zeile ein:
    8.8.8.8
    8.8.4.4
    • Speichere deine Änderungen, indem du „OK“ klickst.
    • Schließe alle Webbrowser und Anwendungen.
    • Drücke die Windows-Taste.
    • Rechtsklicke auf eine beliebige Stelle.
    • Klicke auf „Alle Apps“.
    • Rechtsklicke „Eingabeaufforderung“ und führe sie als Administrator aus.
    • Tippe ipconfig /flushdns ein und drücke die Eingabetaste.
    • Starte deinen Computer neu.

    Windows 7

    • Öffne das Startmenü.
    • Öffne die Systemsteuerung.
    • Wähle „Netzwerk und Internet“.
    • Wähle „Netzwerk- und Freigabecenter“.
    • Wähle „Adaptereinstellungen öffnen“ auf der Navigationsleiste links.
    • Rechtsklicke auf deinen Netzwerkadapter und wähle „Eigenschaften“.
    • Wähle Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) an und öffne die Eigenschaften.
    • Ändere unten im Menü „DNS-Serveradresse automatisch beziehen“ zu „Folgende DNS-Serveradressen verwenden:“.
    • Trage die folgenden DNS-Server in jeweils eine leere Zeile ein:8.8.8.8
      8.8.4.4
    • Speichere deine Änderungen, indem du auf „OK“ klickst.
    • Schließe alle Webbrowser und Anwendungen.
    • Drücke die Windows-Taste.
    • Gib in die Suchleiste Eingabeaufforderung ein.
    • Rechtsklicke das Suchergebnis und wähle Als Administrator starten.
    • Gib ipconfig /flushdns ein und drücke die Eingabetaste.
    • Starte deinen Computer neu.

    Windows XP

    • Öffne das Startmenü.
    • Öffne die Systemsteuerung.
    • Öffne die Netzwerkverbindungen.
    • Rechtsklicke auf deinen Netzwerkadapter und wähle „Eigenschaften“.
    • Wähle Internetprotokoll (TCP/IP) an und öffne die „Eigenschaften“.
    • Ändere unten „DNS-Serveradresse automatisch beziehen“ zu „Folgende DNS-Serveradressen verwenden:“.
    • Trage die folgenden DNS-Server in jeweils eine leere Zeile ein:8.8.8.8
      8.8.4.4
    • Speichere deine Änderungen, indem du auf „OK“.
    • klickst. Schließe alle Webbrowser und Anwendungen.
    • Drücke die Windows-Taste.
    • Gib in die Suchleiste Eingabeaufforderung ein.
    • Rechtsklicke das Suchergebnis und wähle Als Administrator starten.
    • Gib ipconfig /flushdns ein und drücke die Eingabetaste.
    • Starte deinen Computer neu.


     

    Den Verlust von Datenpaketen erkennen

    Die beste Möglichkeit, um herauszufinden, ob du Datenpakete verliest, ist, mit Netalyzr deine Verbindung zu überprüfen. Hier die Anleitung dazu:

    Bitte beachte: Sollte deine Version von Java nicht auf dem neusten Stand sein, musst du evtl. die aktuellste Version von Java hier herunterladen http://www.java.com/de/.
    • Klicke auf diesen Link: http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/l=de
    • Klicke auf Tests starten.
    • Warte, bis die Analyse vollständig ist. Das kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
    • Wenn das Endergebnis angezeigt wird, sieh nach, ob ein Verlust von Datenpaketen angezeigt wird.
    • Eine gelbe oder rote Markierung zeigt an, dass bei deiner Verbindung auf dem Weg Datenpakete verlorengegangen sind. Wenn das der Fall ist, musst du leider mit deinem Internetanbieter Kontakt aufnehmen, um das Problem zu lösen, denn die Qualität deiner Verbindung hängt weitgehend von deinem Internetanbieter ab, sobald sie dein persönliches Netzwerk verlässt.


    Um zu überprüfen, ob es bei deiner Verbindung zu einer zähflüssigen Übertragung von Datenpaketen (Buffering) kommt, nutze bitte Netalyzr. Das geht so:

    • Klicke auf diesen Link: http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/l=de.
    • Klicke auf Tests starten.
    • Warte, bis die Analyse vollständig ist. Das kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
    • Wenn das Endergebnis angezeigt wird, sieh nach, ob es zu Buffering kam.
    • Eine gelbe oder rote Markierung zeigt an, dass Buffering auftrat bei deiner Verbindung.

    Bitte beachte, dass auch einige Anwendungen von Drittanbietern zu Staus bei der Übertragung von Datenpaketen beitragen können.


     

    Warum soll ich Ports manuell weiterleiten?

    Manchmal sind die Ports, die Verbindungen von League of Legends-Servern annehmen müssen, auf dem Router standardmäßig geschlossen. Wenn dies der Fall ist, musst du sie manuell weiterleiten.

    So erfährst du dein Standard-Gateway und deine IP-Adresse:

    • Drücke [Windows-Taste] + R.
    • Tippe cmd ein und drücke OK. (Du solltest nun ein schwarzes Fenster mit dem Namen Eingabeaufforderung sehen, in dem weiße Schrift auf schwarzem Grund erscheint.)
    • Gib ipconfig ein.
    • Drücke Eingabe.
    • Es sollte nun eine Liste mit Informationen erscheinen. Notiere dir nun dein Standard-Gateway und deine IP-Adresse , denn diese wirst du später benötigen.

    So kommst du auf die Konfigurationsseite deines Routers:

    • Öffne einen Internetbrowser (Beispiele: Internet Explorer, Google Chrome, Firefox usw.).
    • Gib dein Standard-Gateway in die Adresszeile ein.
    • Es kann sein, dass du nach einem Passwort und einem Benutzernamen gefragt wirst. Dies ist für jeden Router unterschiedlich. Versuche, OK zu klicken. Sollte dies jedoch nicht funktionieren, lautet der Benutzername für gewöhnlich admin und das Passwort password. Eine Liste der häufigsten Router-Passwörter findest du hier:
    http://portforward.com/default_username_password/
    • Suche eine Seite mit einem der folgenden Namen: Portweiterleitung, Virtuelle Server, NAT oder Anwendungen
    • Port Triggering ist NICHT Portweiterleitung. Das ist etwas vollkommen anderes.
    • Wenn du auf der richtigen Seite bist, wirst du feststellen, dass du verschiedene Informationen eingeben kannst.
    • Die richtige Seite wird IMMER diese Einstellungen bieten: Eine EINZELNE REIHE von Portbereich, Protokoll und lokaler IP-Adresse/Computer.
    • Die richtige Seite hat VIELLEICHT auch diese Einträge: Anwendungsname oder ein Kontrollkästchen zum Aktivieren.
    • Die richtige Seite sollte NIE einen der folgenden Einträge haben: Ein zweiter Portbereich oder ein Feld für die öffentliche IP-Adresse.
    • Jetzt musst du für jeden auf der vorigen Seite gelisteten Portbereich einen Eintrag erstellen. Es ist sehr wichtig, dass du Portbereich, Protokoll (UDP oder TCP) und lokale IP korrekt einträgst.

    Liste der weiterzuleitenden Ports:

    5000 - 5500 UDP (League of Legends Spiel-Client)

    8393 - 8400 TCP (Patcher und Maestro)

    2099 TCP (PvP.net)

    5223 TCP (PvP.net)

    5222 TCP (PvP.net)

    80 TCP (HTTP-Verbindungen)

    443 TCP (HTTPS-Verbindungen)

    8088 UDP und TCP (Beobachtermodus)

     

    Du spielst von einem eingeschränkten Netzwerk aus?

    Falls du eine Verbindung aus einem eingeschränkten Netzwerk (etwa Universitätsnetzwerke) heraus aufbaust, musst du die oben angegebenen Ports an deinen Netzwerkadministrator weiterleiten, damit er diese für dich weiterleitet. Vielleicht benötigt er auch eine Server-IP-Liste, diese findest du hier:

     


    Nutze keine Proxys oder VPN-Verbindungen

    Bitte achte darauf, dass du keine Proxys oder VPN-Verbindungen verwendest, um dich mit dem Server von League of Legends zu verbinden, denn das kann zu Problemen mit der Verbindung führen, die nicht gelöst werden können.

    Ein VPN sollte nur dazu genutzt werden, den Routerpfad deiner Verbindung zu testen, wenn unsere Technikexperten in Einzelfällen dazu raten.


    IP freigeben/erneuern und DNS-Cache leeren

    Windows Vista/Windows 7/Windows 8

    • Drücke die Windows-Taste (die Taste links neben der Leertaste, zwischen Strg und Alt)
    • Gib „cmd“ ein.
    • Klicke mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ oder „cmd“ in den Suchergebnissen und wähle „Als Administrator ausführen“. Nun solltest du ein schwarzes Fenster mit weißer Schrift sehen.
    • Schreibe „ipconfig /release“ in das Fenster.
    • Drücke die Eingabetaste.
    • Schreibe „ipconfig /renew“ in das Fenster.
    • Drücke die Eingabetaste.
    • Schreibe „ipconfig /flushdns“ in das Fenster.
    • Drücke die Eingabetaste.
    • Schließe die Eingabeaufforderung und versuche erneut, eine Verbindung aufzubauen.

    Windows XP

    • Klicke auf „Start“, wähle „Ausführen...“ und gib als Befehl „cmd“ ein. Eine Eingabeaufforderung sollte sich öffnen.
    • Schreibe „ipconfig /release“ in das Fenster.
    • Drücke die Eingabetaste.
    • Schreibe „ipconfig /renew“ in das Fenster.
    • Drücke die Eingabetaste.
    • Schreibe „ipconfig /flushdns“ in das Fenster.
    • Drücke die Eingabetaste.
    • Schließe die Eingabeaufforderung und versuche erneut, eine Verbindung aufzubauen.

    Hast du immer noch Probleme?

    Wenn keiner der genannten Punkte dein Problem gelöst hat, schicke bitte eine Anfrage an den Kundendienst. Damit wir dein Problem schnell beheben können, hänge bitte bei deiner Anfrage folgende Logs an:




  • Aktueller Serverstatus

    Bevor du versuchst, das Problem zu lösen, lohnt es sich, den aktuellen Status des League of Legends-Servers, auf dem du dich einloggen möchtest, zu überprüfen. Die nachfolgenden Links bringen dich ins Serverstatus-Forum der jeweiligen Regionen.


    WECHSELN AUF EINE KABELGEBUNDENE VERBINDUNG

    Aufgrund möglicher Einflüsse aus der Umgebung und durch andere Funksignale gestaltet sich die Fehlersuche bei kabellosen Verbindungen manchmal etwas schwierig. Dies führt oft zu Latenzen und/oder Paketverlusten im Spiel. Um diesen Faktor aus der Liste möglicher Fehlerquellen zu streichen, empfehlen wir den Wechsel auf eine kabelgebundene (Ethernet-)Verbindung, sofern dies möglich ist.

    Sollten dir sowohl eine kabelgebundene als auch eine kabellose Verbindung zur Verfügung stehen, kannst du über die kabelgebundene Verbindung die folgenden Schritte ausführen:

    Mac OS X: https://support.apple.com/kb/PH10971?locale=en_US



     

    Hilfe bei Problemen mit der Firewall

    Firewalls dienen zwei Zwecken: Sie blocken ein- und ausgehende Kommunikation. Durch das Blockieren EINGEHENDER Verbindungen werden externe „Hacker“ daran gehindert, sich Zugriff auf deinen Computer zu verschaffen, was meistens geschieht, indem sie eine Schwachstelle im Betriebssystem oder einer häufig benutzten Anwendung ausnutzen.

    Die meisten Firewalls sind dazu da, die Nutzer vor sich selbst zu schützen. Das tun sie, indem sie AUSGEHENDE Verbindungen blockieren. Ausgehende Verbindungen werden durch Anwendungen, die in deinem Betriebssystem aktiv sind, geöffnet. Webbrowser, League of Legends und Chatprogramme öffnen beispielsweise ausgehende Verbindungen.


    Deine Firewall aktualisieren

    Wir haben mit vielen Herstellern von Firewalls Kontakt aufgenommen, und sie gebeten, League of Legends als harmlose Anwendung einzustufen und für League of Legends automatisch Ausnahmen zu gewähren. Möglicherweise benötigt deine Firewall einfach das neueste Update des Herstellers, um die Ausnahmen zu gewähren.

    Bitte beachte: Manche Firewalls erfordern ein aktives Abonnement, damit du die neuesten Updates erhältst.

    Liste von Firewall-Herstellern:


    Deaktivieren der Firewall

    Die Standard-Firewall von Mac führt für gewöhnlich nicht zu Verbindungsproblemen mit League of Legends, aber für den Fall der Fälle findest du hier die Schritte, wie du sie deaktivieren kannst:

    • Klicke auf das Apple-Menü.
    • Wähle Systemeinstellungen.
    • Wähle Ansehen.
    • Wähle Sicherheit.
    • Klicke auf den Reiter Firewall.
    • Wähle Stopp.


     

    Wechseln zu einem öffentlichen Domain Name Service (DNS)

    Das League of Legends-Startprogramm nutzt Serveraliase, bei denen es zu Verbindungsproblemen mit den Standard Domain Name Service (DNS)-Servern einiger Internetanbieter kommen kann. Wenn dein Startprogramm scheinbar nie mit dem Download eines Patchs beginnt, kann es helfen, in deinen Netzwerkeinstellungen auf öffentliche DNS-Server zu wechseln. Dies betrifft vor allem Spieler außerhalb der USA.

    BEACHTE: Durch die Änderung dieser Einstellungen kann es zu Problemen mit deiner Internetverbindung kommen, falls du für andere Zwecke bestimmte Netzwerkkonfigurationen verwendest. Du solltest alle alten Einstellungen und Informationen sichern, damit du bei Bedarf die Änderungen rückgängig machen kannst.

    Wechseln zu einem öffentlichen DNS-Server

      • Klicke in der linken, oberen Ecke des Bildschirms auf das Apple-Symbol und wähle „Systemeinstellungen ...
      • Öffne die Netzwerk-Einstellungen.
      • Wähle links die aktive Verbindung und klicke dann auf „Erweitert ...“ in der unteren rechten Ecke.
      • Klicke in der Auswahl auf „DNS“.
      • Entferne alle momentanen DNS-Einträge und gib die folgenden DNS-Server ein:
    8.8.8.8
    8.8.4.4
    • Speichere deine Änderungen, indem du auf „OK“ klickst.
    • Um die Änderungen zu aktivieren, klickst du auf „Anwenden “ in der unteren rechten Ecke.


     

    Den Verlust von Datenpaketen erkennen

    Die beste Möglichkeit, um herauszufinden, ob du Datenpakete verloren hast ist, mit Netalyzr deine Verbindung zu überprüfen. Das geht so:

    Bitte beachte: Sollte deine Version von Java nicht auf dem neusten Stand sein, musst du evtl. die aktuellste Version von Java hier herunterladen http://www.java.com/de/
    • Klicke auf diesen Link: http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/l=de
    • Klicke auf Tests starten.
    • Warte, bis die Analyse vollständig ist. Das kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
    • Wenn das Endergebnis angezeigt wird, sieh nach, ob ein Verlust von Datenpaketen angezeigt wird.
    • Eine gelbe oder rote Markierung zeigt an, dass bei deiner Verbindung auf dem Weg Datenpakete verlorengegangen sind. Wenn das der Fall ist, musst du leider mit deinem Internetanbieter Kontakt aufnehmen, um das Problem zu lösen, denn die Qualität deiner Verbindung hängt weitgehend von deinem Internetanbieter ab, sobald sie dein persönliches Netzwerk verlässt.

    Alternativ kannst du auch dein eigenes Tool verwenden, um Datenpaketverluste aufzuspüren:

      • Lade LoLTR.zip herunter und entpacke die Datei (im Anhang dieses Artikels).
      • Ziehe den LOLTR Ordner auf deinen Desktop.
      • Starte LoLTR.
      • Wenn du dieses Script zum ersten Mal ausführst, wird MTR installiert, ein kleines Traceroute-Plugin für den Mac.
      • Bitte achte darauf, dein Mac-Passwort einzugeben, wenn du dieses Script installierst (WICHTIG: DURCH DIESES SCRIPT/PLUGIN WERDEN KEINE PERSÖNLICHEN INFORMATIONEN ERFASST). Falls du keines benutzt, gib nichts ein.
      • Wähle den Server, für den du ein Traceroute ausführen möchtest (meistens der Server, auf dem du spielen möchtest):
    Nordamerikanischer Server:

    216.133.234.62
    oder
    192.64.170.62

    Westeuropäischer Server:

    31.186.224.112
    oder
    95.172.65.154

    Nord-/Osteuropäischer Server:

    31.186.224.42
    oder
    95.172.65.100

    • Dieses Skript erkennt, wenn es zwischen deinem Computer und dem Server zu Datenpaket-Verlusten kommt.

    Wenn das der Fall ist, musst du leider mit deinem Internetanbieter Kontakt aufnehmen, um das Problem zu lösen, denn die Qualität deiner Verbindung hängt weitgehend von deinem Internetanbieter ab, sobald sie dein persönliches Netzwerk verlässt.


    Um zu überprüfen, ob es bei deiner Verbindung zu einer zähflüssigen Übertragung von Datenpaketen (Buffering) kommt, nutze bitte Netalyzr. Das geht so:

    • Klicke auf diesen Link: http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/l=de
    • Klicke auf Tests starten.
    • Warte, bis die Analyse vollständig ist. Das kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
    • Wenn das Endergebnis angezeigt wird, sieh nach, ob es zu Buffering kam.
    • Eine gelbe oder rote Markierung zeigt an, dass Buffering auftrat bei deiner Verbindung.

    Bitte beachte, dass auch einige Anwendungen von Drittanbietern zu Staus bei der Übertragung von Datenpaketen beitragen können.


     

    Warum soll ich Ports manuell weiterleiten?

    Manchmal sind die Ports, die Verbindungen von League of Legends-Servern annehmen müssen, auf dem Router standardmäßig geschlossen. Wenn dies der Fall ist, musst du sie manuell weiterleiten.


    So erfährst du dein Standard-Gateway und deine IP-Adresse:

    • Öffne das Apple-Menü.
    • Klicke auf Systemeinstellungen.
    • Unter Internet und Netzwerk klickst du auf Netzwerk.
    • Die Gateway-IP-Adresse findest du neben den Router-Einstellungen. Deine interne IP-Adresse findest du neben den Einstellungen zur IP-Adresse.

    So kommst du auf die Konfigurationsseite deines Routers:

    • Öffne einen Internetbrowser (Beispiele: Safari, Google Chrome, Firefox usw.).
    • Gib dein Standard-Gateway in die Adresszeile ein.
    • Es kann sein, dass du nach einem Passwort und einem Benutzernamen gefragt wirst. Dies ist für jeden Router unterschiedlich. Versuche, OK zu klicken. Sollte dies jedoch nicht funktionieren, lautet der Benutzername für gewöhnlich admin und das Passwort password. Eine Liste der häufigsten Router-Passwörter findest du hier:
    http://portforward.com/default_username_password/
    • Suche eine Seite mit einem der folgenden Namen: Portweiterleitung, Virtuelle Server, NAT oder Anwendungen
    • Port Triggering ist NICHT Portweiterleitung. Das ist etwas vollkommen anderes.
    • Wenn du auf der richtigen Seite bist, wirst du feststellen, dass du verschiedene Informationen eingeben kannst.
    • Die richtige Seite wird IMMER diese Einstellungen bieten: Eine EINZELNE REIHE von Portbereich, Protokoll und lokaler IP-Adresse/Computer.
    • Die richtige Seite hat VIELLEICHT auch diese Einträge: Anwendungsname oder ein Kontrollkästchen zum Aktivieren.
    • Die richtige Seite sollte NIE einen der folgenden Einträge haben: Ein zweiter Portbereich oder ein Feld für die öffentliche IP-Adresse.
    • Jetzt musst du für jeden auf der vorigen Seite gelisteten Portbereich einen Eintrag erstellen. Es ist sehr wichtig, dass du Portbereich, Protokoll (UDP oder TCP) und lokale IP korrekt einträgst.

    Liste der weiterzuleitenden Ports:

    5000 - 5500 UDP (League of Legends Spiel-Client)

    8393 - 8400 TCP (Patcher und Maestro)

    2099 TCP (PvP.Net)

    5223 TCP (PvP.Net)

    5222 TCP (PvP.Net)

    80 TCP (HTTP-Verbindungen)

    443 TCP (HTTPS-Verbindungen)

    8088 UDP und TCP (Beobachtermodus)

    Du bist dir nicht sicher, ob die Ports korrekt konfiguriert sind?

    • Dann gehe auf http://demo1.speedsight.com/quality-detail.html?code=lol
    • Klicke auf Start Test.
    • Warte darauf, dass der Test abgeschlossen wird. Das kann bis zu einer halben Stunde dauern, also hab etwas Geduld :)
    • Überprüfe das Testergebnis – es sollte dir sagen, ob die richtigen Ports offen sind oder nicht.

    Du spielst von einem eingeschränkten Netzwerk aus?

    Falls du eine Verbindung aus einem eingeschränkten Netzwerk (etwa Universitätsnetzwerke) heraus aufbaust, musst du die oben angegebenen Ports an deinen Netzwerkadministrator weiterleiten, damit er diese für dich weiterleitet. Vielleicht benötigt er auch eine Server-IP-Liste, diese findest du hier.


    Dein Betriebssystem aktualisieren

    Viele Aktualisierungen bei Betriebssystemen beheben kritische Fehler und erweitern die grafische Software, wodurch Spiele weniger Probleme bereiten. Solltest du Lags oder Problem mit der Verbindung haben, dann könnte eine Softwareaktualisierung helfen.


      • Klicke in der linken, oberen Ecke des Bildschirms auf das Apple-Symbol, wähle dort „Über diesen Mac“ aus und klicke dann auf „Softwareupdate ...“.
      • Der sich öffnende App Store zeigt alle verfügbaren Softwareaktualisierungen für OS X und den App Store selbst an. OS X-Aktualisierungen werden oben auf der Liste angezeigt.
      • Klicke auf „Alles aktualisieren“, um alle verfügbaren Softwareaktualisierungen zu installieren. Es könnte sein, dass du deinen Administratornamen und ein Passwort und dann deine Apple-ID und ein Passwort eingeben musst.
      • Sollte ein Neustart notwendig sein, dann führe diesen bitte aus.


    Mac-Administratoreinstellungen, Datei- und Ordnerberechtigungen

    League of Legends auf dem Mac erfordert, dass du Administratorrechte hast. Du kannst die Benutzereinstellungen unter Benutzer & Gruppen in den Systemeinstellungen konfigurieren.

    Hast du keine Administratorenrechte, kommt es evtl. zu Problemen bei der Installation, beim Patchen, oder beim Spielen von League of Legends. In manchen Fällen hast du nicht die notwendigen Datei- oder Ordnerberechtigungen für deine League of Legends-Installation. Durch die folgende Schritte kannst du überprüfen, ob du die korrekten Zugriffsrechte hast:

    Anpassen der Benutzer-Administratorrechte:

    • Öffne die Systemeinstellungen.
    • Klicke in den Systemeinstellungen auf „Benutzer & Gruppen“.
    • Im Panel Benutzer & Gruppen sieht man alle Benutzer und ihre aktuelle Berechtigungsstufe.
    • Um Änderungen vorzunehmen, klicke auf das „Schloss“-Symbol in der unteren linken Ecke und gib ein Administratorenpasswort ein. Hier kannst du Berechtigungen ändern.

    Ordnerberechtigungen ändern im Fenster Informationen:

    • Suche deinen League of Legends-Ordner und klicke ihn einmal an, um ihn zu markieren.
    • Benutze die Tastenkombination Cmd+i, um das Informationen-Fenster zu öffnen.
    • Klicke auf das Ausklappdreieck neben Freigabe & Berechtigungen, um die Rechte für den gewählten Ordner anzeigen zu lassen.
    • Klicke auf das „Schloss“-Symbol und authentifiziere dich mit einem Administratorkonto.
    • Nutze die Menüs neben Benutzer und Gruppen, um die Rechte zu ändern.
    • Klicke auf das „Schloss“-Symbol, um weitere Änderungen zu verhindern.


    Nutze keine Proxys oder VPN-Verbindungen.

    Bitte achte darauf, dass du keine Proxys oder VPN-Verbindungen verwendest, um dich mit dem Server von League of Legends zu verbinden, denn das kann zu Problemen mit der Verbindung führen, die nicht gelöst werden können.

    Ein VPN sollte nur dazu genutzt werden, den Routerpfad deiner Verbindung zu testen, wenn unsere Technikexperten in Einzelfällen dazu raten.


    Hast du immer noch Probleme?

    Wenn keiner der genannten Punkte dein Problem gelöst hat, schicke bitte eine Anfrage an den Kundendienst. Damit wir dein Problem schnell beheben können, hänge bitte bei deiner Anfrage folgende Logs an:

War dieser Beitrag hilfreich?
406 von 1372 fanden dies hilfreich