Mehr

Anleitung zur Verhinderung von DDoS

Picture of Horse
War dieser Beitrag hilfreich?
81 von 172 fanden dies hilfreich
Wir wissen, dass Skype neulich eine Sicherheitsaktualisierung vorgenommen hat, die deine IP-Adresse anderen Nutzern gegenüber verbirgt. Wieso ist das wichtig? Lies dir folgenden Artikel durch: 

Ein DDoS ist eine Überschwemmung mit Datenpaketen, die an eine IP-Adresse geschickt werden (üblicherweise von böswilligen PC-Ninjas). Die meisten normalen Verbindungen können so viele Pakete nicht verarbeiten, daher wird die Verbindung effektiv unterbrochen, bis der Angriff aufhört.

Falls du ab und zu Verzögerungen bemerkst, oder zufällig während eines Matches die Verbindung abbricht und du dich dann gleich wieder einloggen kannst, handelt es sich wahrscheinlich nicht um eine DDoS-Attacke. DDos-Angriffe beginnen normalerweise schleichend mit kleineren Verzögerungen und werden dann stärker, bis zu einem Punkt, an dem du gar nichts mehr im Internet aufrufen kannst, nicht nur League of Legends. Beispielsweise geht es los, dass die Verbindung zu Skype immer wieder abbricht und wiederhergestellt wird, bis du schließlich gar keine Verbindung mehr hast.

Solltest du dauerhaft Probleme mit einer immer wieder abbrechenden Verbindung haben, lies stattdessen bitte diesen Artikel.

Ein DDoS kann nur funktionieren, wenn der Hacker eine IP-Adresse als Ziel hat, deshalb ist am wichtigsten, dass du deine IP-Adresse schützt. Normalerweise sind IP-Adressen nicht leicht herauszufinden, aber manche Programme, z.B. Skype (unser Beispiel hier) ermöglichen es Kontakten, deine IP-Adresse zu erhalten. Dieser Weg ist der Grund für so ziemlich jede angegriffene IP-Adresse der LoL-Community. Da es Zeit in Anspruch nimmt, deine IP-Adresse zu ändern, ist es ratsam, dass du bereits vor deinen Matches Sicherheitsmaßnahmen ergreifst.


Grundsätzlicher Schutz vor DDoS (am Beispiel von Skype)

Anhang

Zusätzliche Ratgeber und Links


Grundsätzlicher Schutz vor DDoS

Schritt 1: Aktualisiere Skype

Aktualisiere deine Skype-Software, indem du entweder „Auf Aktualisierung prüfen …“ im Hilfe-Menü anklickst, oder auf folgende Seite gehst: www.skype.com/en/download-skype/skype-for-computer/. Öffne dann das Optionsmenü (Aktionen > Optionen) und vergewissere dich, dass bei „Direkte Verbindungen nur zu meinen Kontakten erlauben“ ein Häkchen gesetzt ist (unter Erweitert > Verbindung). Das schützt deine IP vor Leuten, die nicht in deiner Kontaktliste sind. Für deine Kontaktliste ist deine IP jedoch weiter einsehbar.

Vergiss nicht, der beste Schutz dagegen, dass möglicherweise böswillige Personen auf Skype deine IP-Adresse herausfinden, besteht darin, nur Personen, die du kennst und denen du vertraust, hinzuzufügen!


Schritt 2: Skype-Verbindung über Proxy

Skype auf Proxy umzustellen ist recht einfach, wie man in diesem Artikel erfahren kann:

https://support.skype.com/en/faq/FA1017/can-i-connect-to-skype-through-a-proxy-server

Es gibt online viele Quellen für kostenlose Proxy-Server. Ein paar werden unten genannt und man kann viele verschiedene Länder auswählen. Wähle einen nahegelegenen Server, probiere ihn aus und vergewissere dich, dass dein Skype korrekt arbeitet. Das bewirkt, dass die IP-Adresse, die deinen Skype-Kontakten gezeigt wird, nicht deine wirkliche IP-Adresse ist. Du musst Skype auf all deinen Geräten auf Proxy umstellen, auch auf Handys und Tablets.

http://www.proxynova.com/proxy-server-list/
http://www.hidemyass.com/proxy-list/search-226604


Schritt 3: Ändern deiner IP-Adresse

Auch wenn du Skype auf Proxy umgestellt hast, besteht die Gefahr eines Angriffs, wenn bereits jemand deine IP-Adresse erhalten hat. Die meisten Internetanbieter (ISP) ändern deine IP-Adresse auf Wunsch. Nimm mit dem (technischen) Kundendienst deines ISP Kontakt auf und bitte um eine neue IP-Adresse. Sollten sie dir aus irgendeinem Grund nicht dabei behilflich sein, kannst du versuchen, eine neue IP-Adresse zu forcieren, indem du alle PCs, Router, Modems und andere Netzwerk-Hardware, sowie Computer für 24 Stunden offline nimmst. Überprüfe, ob das Zurücksetzen geklappt hat, indem du davor und danach auf www.whatismyip.com gehst.

Bedenke, dass der Schutz der Verbindung in der Verantwortung des Spielers liegt, und dass es quasi unmöglich ist, einen DDoS-Angriff schnell genug abzuwehren, um in ein laufendes Match zurückzukehren. Dieser Ratgeber soll kein vollständiges Schutzpaket darstellen, und Riot ist nicht verantwortlich für wirkungslosen oder unzureichenden Schutz.


Anhang

League of Legends Netlogs

Um ein Verbindungsproblem, während du League of Legends spielst, leichter zu erkennen, wirst du wahrscheinlich nach deinen Network Logs (NetLogs) gefragt. Um sie zu finden, gehe im Ordner des Clients auf Logs > Network Logs und suche die Dateien aus den Zeiträumen, in denen du Netzwerkprobleme hattest. Zum Beispiel: Mein TRNA Client ist auf C:\Riot Games\NATR1, und ich hatte am 22.01.14 den ganzen Tag Verzögerungen. Ich gehe dann auf C:\Riot Games\NATR1\Logs\Network Logs, sortiere die Dateien nach Änderungsdatum und suche alle Dateien vom 22.01.14.


Wireshark

Wireshark ist ein Programm zur Netzwerkprotokollanalyse, was einfach nur heißt, dass es alles, was über deine Internetverbindung rein und raus geht untersucht. Wenn du Wireshark während deiner Spiele laufen lässt, kann es deinen Internetanbieter oder den Kundendienst von Riot präzise darüber informieren, was mit deinem Netzwerk geschieht. Es ist nicht erforderlich, wenn du allerdings technisch versiert bist, ist Wireshark ein hervorragendes Hilfsmittel, um die Ursache von Netzwerkproblemen herauszufinden.

Die Downloadmöglichkeit und weitere Informationen findest du auf der Website:

http://www.wireshark.org/download.html


Zusätzliche Ratgeber und Links

Bitte beachte: Die Quellen, die in diesem Ratgeber genannt werden, werden nicht von Riot überwacht und gehören Riot auch nicht, du nutzt sie also auf eigenes Risiko!

Download der Skype-Aktualisierung: www.skype.com/en/download-skype/skype-for-computer/

Anleitung, Skype über Proxy zu betreiben: https://support.skype.com/en/faq/FA1017/can-i-connect-to-skype-through-a-proxy-server

Proxynova – kostenlose Proxy-Seite: http://www.proxynova.com/proxy-server-list/

hidemyass – kostenlose Proxy-Seite: http://www.hidemyass.com/proxy-list/search-226604

IP-Adressen-Prüfung: www.whatismyip.com

Wireshark herunterladen: http://www.wireshark.org/download.html

Destinys Ratgeber zum Schutz vor DDoS: http://blog.destiny.gg/protection-from-ddos-attacks/2/

Ratgeber zur DDoS-Vorbeugung von Gamebox (Leaguepedia): http://lol.gamepedia.com/DDoS_Prevention_Guide

Tipps in aller Kürze

1) Falls du Skype benutzt, aktualisiere es und beschränke direkte Verbindungen auf deine Kontaktliste, wie oben beschrieben.

2) Wenn du irgendwelche Leute bei Skype hinzufügst, hast du drei Möglichkeiten, einen möglichen DDoS-Angriff zu verhindern:

  • Füge nur Kontakte hinzu, die du im echten Leben kennst und denen du vertraust.
  • Benutze Skype über Proxy wie oben erklärt.
  • Benutze Skype nicht.

War dieser Beitrag hilfreich?
81 von 172 fanden dies hilfreich